View Post

Juni 2019

Waldbaden im Sommer bedeutet Schwelgen in Aromen! Mit einer Gruppe von Erwachsenen waren wir wieder draußen im Pfälzerwald. Ein paar Tropfen Regen machten gar nichts aus, sondern intensivierten das Dufterlebnis nur noch. In der sommerlich warmen Luft verströmten die Bäume besonders verschwenderisch ihre balsamischen Düfte, die beleben oder beruhigen können, je nachdem, was man gerade braucht. Ein Gang durch schattige …

View Post

Mai 2019

Eine besondere Form von Naturerleben ist ganz sicher das Pilgern. Draußen sein. Mit kleinem Gepäck. Eine Frage im Kopf haben, die auf Antwort wartet. Einen spirituellen Impuls mitnehmen. Sich mit anderen Menschen gemeinsam auf den Weg machen. Ein Suchender sein. Eine Fragende sein dürfen. Sich Zeit schenken. Erfahren, wie das eigene Ich mit der umgebenden Natur in Resonanz kommt. Im …

View Post

April 2019

Beim „Shinrin yoku – Waldbaden“ geht es um das Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes mit allen Sinnen. Und das fiel so leicht an diesem Frühlingswochenende, an dem ich mit einer Gruppe Erwachsener im Iggelheimer Wald unterwegs war: Sehen: Unzählige Grünschattierungen vor einem strahlend blauem Himmel.  Hören: Konzert der Vogelstimmen in den Bäumen, das trockene Rascheln einer Blindschleiche am Wegesrand …

View Post

März 2019

„Shinrin yoku – Waldbaden“ im März kann wirklich ein Abenteuer sein! In diesem Jahr war das Wetter nämlich so wechselhaft wie sonst im April. Zwei Tage vor der Shinrin yoku-Veranstaltung im Pfälzer Wald saßen wir mein Mann und ich bei der Kontrollwanderung, die wir vor jeder Veranstaltung machen, an genau dieser Stelle noch in der warmen Frühlingssonne und konnten einen …

View Post

Dezember 2018

„Shinrin yoku“, das ist japanisch und bedeutet so viel wie „Waldbaden“. In Japan wird Shinrin yoku seit langen praktiziert, und die nachhaltig positiven Wirkungen des Waldbadens sind vielfach wissenschaftlich belegt worden. 
2018 ist Shinrin yoku auch bei uns zu einem richtigen Trend geworden. Zahlreiche Bücher sind in diesem Jahr dazu erschienen, und in vielen Zeitschriften wurde darüber berichtet. So, wie …

View Post

Oktober 2018

„Zauber der Vergänglichkeit“ war das Thema, unter dem ich mit einer Gruppe von zwanzig Erwachsenen Mitte dieses Monats im Bienwald unterwegs war. Der Himmel war so blau, die Blätter so leuchtend, die Sonne so golden und das Licht im Wald so zauberhaft, dass keine blümeranten Herbstgefühle aufkommen mochten. Während unter den Füßen das trockene Laub raschelte, fühlte man sich doch …

View Post

Juli 2018

„Alles im Fluss“ – unter dieser Überschrift war ich mit einer Gruppe von Erwachsenen am kleinen Flüsschen Alb zum meditativen Naturerleben bei hochsommerlichem Wetter am 01. Juli unterwegs. Wie wunderbar, die warme Sonne zu spüren, den Schatten alter Bäume zu genießen, den Wind auf Haut und in den Haaren zu fühlen und schließlich mit den Füßen ins eisig kalte Wasser …

View Post

Juni 2018

Pieksig, sparrig, spitz, glatt, rau, rund, weich, flaumig, fest, starr, hart, matschig, klebrig, harzig, kalt, warm… In der Natur gibt es so viele verschiedene Materialien, die erfühlt und berührt werden können. Es ist ein Fest für den Tastsinn! Kinder sehen gerne mit den Händen. Machen wir es als Erwachsene einfach wieder einmal nach. Sich in der Natur einmal ganz auf’s …

View Post

Mai 2018

„Natur mit allen Sinnen wahrnehmen“ – wie entspannend und überraschend das sein kann, wollte ich drei Gruppen von Erwachsenen im frühlingshaften Auwald bei Altrip, einem kleinen Ort gegenüber von Mannheim, im April zeigen. Hören: Zwitschernde Vögel, summende Insekten, schnatternde Nilgänse, knarzende Baumstämme, raschelnde Pappelblätter, brummende Schiffsmotoren, ferne Kirchenglocken, … es war eine Wohltat für die Ohren. Wer schweigend geht und einmal …

View Post

April 2018

Der Wald trieft heute richtig vor Nässe, die Wolken hängen nach dem anhaltenden Regen noch sehr tief. Wir sind im Wald bei Seligenthal unterwegs. Da bemerke ich an einer Böschung schon von weitem etwas, das meine Aufmerksamkeit auf sich zieht. An vielen Stellen leuchtet es dort ganz hell, ja, es funkelt geradezu. Was das wohl sein mag? Für Reif an …